Sie müssen eingeloggt sein, damit Sie Ihre eigenen Quicklinks speichern und bearbeiten können. Noch kein Benutzerkonto bei uns?
E-Mailadresse:


Passwort:

Noch kein Benutzerkonto bei uns?
Schnellsuche
Schnellsuche öffnen mit Tastatur: CTRL+F
 

Talyzia



Aktive Schweizer an Baden-Baden-Auktion

Samstag, 21. Oktober 2006 23:26

Appapays, Mark Hänni, DKM Racing Club, Kopalek und so weiter...

Die drei Auktions-Tage in Baden-Baden brachten zwar keine so überragenden Umsätze wie im Frühling. Doch aus Schweizer Sicht waren dennoch einige Aktivitäten festzustellen.

Hier ein Überblick (absolut OHNE Anspruch auf Vollständigkeit!):

  • Der designierte Schweizer Besitzer-Champion Appapays Racing Club schlug gleich zweimal zu. Zunächst bei Lot 72, Signora. Das Fuchs-Stutfohlen des Sadler's Wells-Sohnes Sholokhov aus einer Dashing Blade-Stute wurde für 15'000 Euro gekauft. Interessant: Die Halbschwester Sorrent gewann Gruppe III und hat ein Top-GAG von 93.5 kg.
    Lot 384, ein noch namenloses Paolini-Hengstfohlen aus der Big Shuffle-Stute Auengräfin (eine rechte Schwester des 95-Kilo-Deckhengstes Auenadler), war für 10'000 Euro zu haben. Halbbruder Anolitas (von Lomitas) gewann 7 Rennen und brachte es auf 92.5 kg GAG.
  • Ebenfalls zwei Käufe tätigte Mark Hänni. Für 20'000 Euro kaufte er den Pentire-Jährling Pineo aus einer irisch gezogenen Marju-Mutter. Die zweite Mutter konnte 94 Kilo und gewann zweimal Gruppe III.
    Der zweite Hänni-Neueinkauf heisst Argoo und kostete 24'000 Euro. Der Goofalik-Jährlingshengst aus einer Arratos-Stute, die 80.5 Kilo konnte, hat zwei interessante Vollbrüder (Albertini und Amicelli), die zusammen 7 Rennen gewonnen haben.
  • Der junge Rennstall DKM Racing Club investierte - wohl durch die zwei Saisonsiege von Barbea beflügelt - gleich in zwei Jährlingsstuten.
    Lot 153 Ramblin Angel, eine Aeskulap-Stute aus einer Greinton-Mutter war für 3000 Euro zu haben. Ein interessantes Papier besitzt die zweite DKM-Neuerwerbung Zalu, die für 7000 Euro zu haben war. Die Next Desert-Stute aus einer Surumu-Mutter ist die Halbschwester der in der Schweiz bekannten Zafrinella.
  • Helen und Peter Kopalek kauften ebenfalls zweimal ein. Zunächst für nur 1500 Euro die Hamond-Jährlingsstute Aloha Altezza aus einer noch wenig profilierten Mutter. Dann für 6000 Euro den vierjährigen, eisenharten Foster (14 Starts in dieser Saison, seit Mai...), einen Dashing Blade-Wallach aus einer Mutter die schon 7 Sieger brachte.
  • Georg Bocskai investierte 7500 Euro in den Tannenkönig-Jährling Rag King (aus einer Riverman-Stute die schon 4 Sieger gebracht hat und die rechte Schwester des Deckhengstes River Bank ist).
  • Anton Baechler kaufte Liliane Zimmermanns Inländer-Stute Nala (von Lagunas aus der Natjana) für 9500 Euro.
  • Claudia Koller-Wehrly bekam für 5000 Euro die dreijährige Lando-Stute La Lande, eine frische Siegerin und Schwester von erfolgreichen Pferden wie Los Solano (85.5 kg) oder Los Sainos (86.5 kg). Die Mutter La Sierra ist die rechte Schwester von Lirung (106 kg) und eine Schwester des deutschen Derby-Siegers und Deckhengstes Lagunas.
  • Albert und Rosemarie Lehmann kauften ihre Jährlingsstute Talyzia (eine Vollschwester zu Ziria, Tazilia, Tapyan, Taziria und Talzaqueen) für 30'000 Euro zurück

.

- Hier finden Sie sämtliche Ergebnisse

 

- Und hier den Katalog 



Copyright © 2024 by horseracing.ch | Webdesign - CMS - Datenbank by moderntimes.ch | 138433972 Zugriffe seit Mittwoch, 11. Januar 2006
Logo horseracing.ch