Schnellsuche
Schnellsuche öffnen mit Tastatur: CTRL+F
 

Roli Hofer ist verstorben: Gangartrichter, Suisse Trot-Vorstandsmitglied und ehemaliger RVZ-OK-Chef erlag schwerer Krankheit

mercredi, 16. juin 2021 20:40

Ein passionierter Turfist, der sich in den letzten Jahrzehnten in verschiedensten Funktionen (als Besitzer, Fahrer, Züchter, OK-Chef, Funktionär sowie als Vorstandsmitglied beim RVZ und bei Suisse Trot) für den Trabrennsport eingesetzt hat, ist Anfang letzter Woche verstorben. Roland Hofer wurde in seinem 74. Lebensjahr von seiner im letzten August diagnostizierten, schweren Krankheit erlöst. Der Schweizer Rennsport verliert einen, der immer da war, wo es jemanden brauchte und der mit allen gut auskam.

von Markus Monstein

 

Mit Roli Hofer Streit zu haben, war praktisch ein Ding der Unmöglichkeit. Er war immer für die Sache, für den Rennsport. Und wenn man doch einmal nicht gleicher Meinung war, so war dies spätestens nach einem Glas Wein (oder noch lieber einem Glas seines geliebten Pastis) wieder vergessen. 

 

Die vielen verschiedenen Tätigkeiten von Roli im Rennsport gebührend zu würdigen, würde lange dauern. Er war als Besitzer aktiv, als Fahrer, als Züchter - 1984 und 1986, so habe ich erfahren, hat er sich gross eingesetzt, als auf dem Flugplatz in Sitterdorf Pferderennen durchgeführt wurden. 1988 bis 2005 war er im Vorstand des Rennvereins Zürich für den Trabrennsport zuständig - und er war auch RVZ-OK-Präsident (als Nachfolger von Dölf Vogel). Trotz seines Berufs als Vertriebsleiter beim Blick hatte er stets Zeit für den Rennsport.

 

Roli Hofer auf der Club-Reise des OSTC im 2019 (Foto: OSTC, Beat Hirt)

 

Ferien machte Roli Hofer am liebsten in Frankreich. In der Normandie, wo er bis vor drei Jahren ein Hause hatte. Mit seiner Trabstute züchtete er drei Fohlen, womit er alle Sparten als Rennsport-Aktiver ausgeübt hatte.

 

Seit 20 Jahren (oder sogar noch länger) war Roli Hofer im Vorstand von Suisse Trot. Und bis letzten Herbst amtete er noch als Gangartrichter. Seine schwere Krankeit liess ihn dann leider von den Rennplätzen verschwinden, ehe er am 7. Juni 2021 zu Hause bei seiner Theresa (die beiden hatten im März noch zügeln müssen, wohnten zuletzt im Solothurnischen Lohn-Ammannsegg) von seinem Leiden erlöst wurde. Just am Tag zuvor hatten Roli und Theresa ihren 33. Hochzeitstag miteinander verbracht.

 

Roland Hofer wäre in einem Monat, am 14. Juli 2021, 74 Jahre jung geworden. Mit ihm verlieren viele im Schweizer Rennsport einen Freund, der immer da war, wenn es Hilfe brauchte. Einen, der nie sich selbst in den Vordergrund stellte oder für sich einen Vorteil suchte. Was heutzutage nur noch selten zu finden ist.

 

Roli hat sich gewünscht, dass es keine Beerdigung oder Trauerfeier gibt. Er möge in Frieden ruhen.

 

 

Roli Hofer ganz links als OK-Präsident des Rennvereins Zürich auf einem Foto vor der Saison 1997 zusammen mit v.l.n.r.: Marc Hunziker, Eliza Castioni, Markus Gräff, Fritz von Ballmoos, Ruedi Villiger, Hannes Estermann, Edi Gubser, Matthias Schweitzer, Hansruedi Bircher, Rudolf Bolliger und Jörg Vasicek.

 

 
Jours de course actuels
28.09.2021 Avenches
26.09.2021 Dielsdorf
22.09.2021 Avenches
18.09.2021 Avenches

14.09.2021 Avenches
12.09.2021 Aarau
Werbe-Partner
SWISSLOS
Weltneuheit! Hufbeschlag aus Carbon
Paul Baumgartner AG
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Stall Allegra
 
Umfrage

Tipp des Tages

Haben Sie News für uns?

 
Werbe-Partner
Optimera AG
modern times - Webdesign - Multimedia - CD-/DVD-Produktion
Hier könnte Ihre Werbung stehen
 


Copyright © 2021 by horseracing.ch | Webdesign - CMS - Datenbank by moderntimes.ch | 89324013 accès depuis mercredi, 11. janvier 2006
Logo horseracing.ch